Thomas Mann: Tristan – oder das ewige Leid mit den Klötherjahns

von Christian Götz am 09.01.2015
Er dümpelt bereits zwischen Glücksratgeber und „Die Milchmörderin aus Smörrebröd“ vor sich hin. Der „Schinken“. Hygienisch einwandfrei, weil nie benutzt. Zu schwer, zu sperrig, zu monumental, diese Goethes, Hebbels, Stifters und Co. Wirklich? Wir haben sie trotzdem aus dem Regal gezogen, fanden Bekanntes, Unbekanntes, Wahnsinniges – kurz: erstaunlich gute alte Seiten. Aber lesen Sie selbst.

Dieser Artikel ist nicht online verfügbar!
Sie finden den Artikel aber in der Printausgabe, welche Sie hier erwerben können.

Ausgabe bestellen

noch mehr Sachen

Noch mehr Sachen – noch mehr Geschmack